Personal umfassend managen:
Jetzt kostenlos testen!

Jobrotation

Jobrotation oder auch Arbeitsplatzwechsel genannt, ist eine Maßnahme zur Arbeitsplatzgestaltung. Dabei tauschen bzw. wechseln die Teamkollegen ihren Arbeitsplatz.

Was ist Jobrotation

Beachten Sie, dass Sie vorab Intervalle festlegen, in denen gewechselt wird. Nicht nur der Arbeitsplatz wird dabei getauscht, sondern auch die damit verbundenen Aufgaben.

Vorteile von Jobrotation

Die Vorteile der Jobrotation sind:

  • weniger Monotonie
  • geringere einseitige Belastung
  • Qualifizierung in unterschiedlichen Bereichen

Eingesetzt wird diese Methode außerdem bei der Ausbildung von Trainees oder auch Nachwuchskräften.

Was ist der Nutzen davon?

Regelmäßig seinen Arbeitsplatz zu wechseln, kann wie oben schon beschrieben einige Vorteile mit sich bringen. Dazu zählen auch die Vertiefung der Fachkenntnisse und die neugewonnen Erfahrungen. Auch die geringere Monotonie ist enorm vorteilhaft.

Auch Führungskräfte können von diesem Modell profitieren. Sie können dabei schrittweise neue notwendige Fähigkeiten erwerben.

Zudem können Qualifikationen erweitert werden und das Verständnis für andere Arbeitsbereiche wird deutlich vertieft.

Welche Modelle gibt es?

Es gibt im Grunde 2 unterschiedliche Modelle. Diese heißen Jobenlargement und Jobenrichment.

Nachteile

Doch auch hier gibt es einige Nachteile zu beachten. Wir haben diese in einer übersichtlichen Tabelle für Sie festgehalten:

  • Bei hoher Rotationsrate gibt es keine Routine
  • Planung und Durchführung erfordern einen hohen Aufwand
  • Erfahrene Mitarbeitende haben wenige Akzeptanz dafür
  • Es wird selten in der Praxis angewendet
Deutsche
Server
Erfahrung
seit 2005
Verbindung SSL-
Verschlüsselt
Erneuerbare
Energien
ISO 9001 und ISO 27001
genormtes Rechenzentrum