Urlaubsübergabe

Eine Urlaubsübergabe dient dazu, dass Sie während ihres wohlverdienten Urlaubs sich keinerlei Gedanken um Ihre Arbeit machen müssen.

Sie wird vor dem Urlaub erstellt und zeigt detailliert und vor allem leicht verständlich, woran Sie gearbeitet haben und welchen Status die einzelnen Aufgaben haben. Zudem können Sie auch Aufgaben an andere zuständige stellvertretende Kollegen übertragen.

Die Urlaubsübergabe: Darauf sollten Sie achten

Wichtige Informationen für die Urlaubsvertretung sind:

  • Zugänge für Tools bereitstellen
  • Unterlagen an einem zentralen Ort bereitlegen
  • Liste mit wichtigen Kontakten erstellen

Am letzten Arbeitstag vor dem Urlaub ist es meist üblich, eine Übergabemail zu schreiben. In dieser E-Mail sind folgende Fragen beantwortet:

  • Welche Aufgaben sind erledigt?
  • Welche Aufgaben stehen noch an?
  • Wer ist wofür zuständig?
  • Welche Deadlines sind einzuhalten?
  • Wo sind die Dokumente abgelegt?
  • Wer ist der Ansprechpartner?

Die Abwesenheitsnotiz

Ebenso ist es sinnvoll, für den Zeitraum des Urlaubs eine Abwesenheitsnotiz einzustellen und ggf. das Telefon umzuleiten.

Folgende Angaben sind in der Abwesenheits-E-Mail zu nennen:

  • Der Abwesenheitszeitraum
  • Die Mail wird nicht weitergeleitet, aber schnellstmöglich nach der Rückkehr bearbeitet
  • Die Angabe einer Vertretung, die in dringenden Fällen kontaktiert werden kann

Tipps für einen entspannten Urlaub

Anschließend haben wir noch einmal wichtige Tipps für Sie zusammengefasst, damit Sie Ihren Urlaub auch wirklich in vollen Zügen genießen können.

  • Urlaub rechtzeitig kommunizieren
  • To-dos identifizieren
  • Urlaubsvertretung klären
  • Urlaubsübergabe-Dokument erstellt
  • Abwesenheitsnotiz einrichten
  • Erreichbarkeit während des Urlaubs klären
Deutsche
Server
Erfahrung
seit 2005
Verbindung SSL-
Verschlüsselt
Erneuerbare
Energien
ISO 9001 und ISO 27001
genormtes Rechenzentrum