Die Grundprinzipien vom Change Management einfach erklärt

Wir haben uns mit den Grundprinzipien vom Change Management in diesem Artikel auseinandergesetzt und geben Aufschluss darüber. Wir klären verständlich den Begriff und zeigen auf, wie Change Management funktioniert und wozu es wichtig ist.

Was sind die Grundprinzipien vom Change Management einfach erklärt?

Zunächst müssen wir den Begriff Change Management einmal definieren, um ihn zu verstehen. Change Management wird auch Veränderungsmanagement genannt. Es geht dabei um eine planvolle Führung von Veränderungsprozessen.

Im Change Management geht es darum, das Unternehmen neu zu organisieren. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die verändert werden und in einigen Fällen kommt es auch zu größeren Neuerungen.

Generell ist es so, dass nicht nur das Unternehmen beim Veränderungsmanagement beachtet wird, sondern auch die sozialen Faktoren sowie die kulturelle Umgebung des Unternehmens.

Dementsprechend lassen sich hier 5 Grundprinzipien des Change Managements zusammenfassen

1. Ausrichtung an den Mitarbeitenden

Sicherlich müssen die Unternehmensprozesse effizient ineinandergreifen, aber nichts funktioniert ohne die Mitarbeitenden. Diese tragen nämlich eine entscheidende Rolle beim Veränderungsmanagement. Sie sind diejenigen, die die Veränderungen ausüben müssen und verinnerlichen.

Dafür ist es wichtig, dass das Team die Veränderungen nachvollziehen kann. Sie müssen verstehen, wozu die Neuerungen wichtig sind und was der positive Aspekt davon ist. Wollen Sie bspw. eine neue Technologie einführen, müssen Sie Ihre Mitarbeitenden einweisen und ihnen erklären, was die Änderung bringt. Ansonsten stoßen Sie vermutlich schnell auf fehlende Akzeptanz und der Prozess scheitert.

2. Das Team wird aktiv

Binden Sie das Team aktiv mit ein. Vielleicht hat ein Teammitglied schon Erfahrungen mit den Neuerungen und kann so sein Wissen teilen. Der große Vorteil: Diese Mitarbeitenden verstehen schon den Sinn hinter der Veränderung und können dies auch den anderen Kollegen mitteilen.

So kommt es weniger zu Konflikten und die Mitarbeitenden übernehmen noch zusätzlich Verantwortung.

3. Change Management ist ein stetiger Lernprozess

Veränderung bedeutet auch immer lernen. Am besten Sie halten jeden Schritt schriftlich fest und sammeln Ihre Erfahrungen. So können Sie für zukünftige Veränderungsprozesse lernen und diese dann ggf. auch schneller umsetzen.

Richten Sie den Blick stets nach vorne, um neue Chancen zu erkennen und in die richtige Richtung zu gehen.

4. Lösungen finden & Ressourcen effizient einsetzen

Beim Change Management geht es natürlich auch darum, Lösungen für Probleme zu finden und die eigenen Ressourcen stets im Blick zu behalten. Setzen Sie diese effizient ein und meiden Sie Schwierigkeiten.

5. Change Management findet immer statt

Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass die organisatorische Entwicklung eines Unternehmens nie still steht. Denn Unternehmen müssen sich oft neu erfinden oder besonderen Gegebenheiten anpassen. Es geht dabei um Veränderungen der Umwelt oder die Erschließung neuer Märkte, aber auch um die Individualisierung und Gleichberechtigung unterschiedlicher Kulturen.

Wie funktioniert Change Management? Diese Werkzeuge können Sie nutzen

Es gibt unterschiedliche Werkzeuge oder auch Methoden, auf die Sie für ein erfolgreiches Change Management zurückgreifen können.

Kulturanalyse

Bei dieser Methode wird unter anderem auf folgende Fragen eingegangen:

  • Was zeichnet die Organisationskultur aus?
  • Mit welchen Maßnahmen können Veränderungsblockaden aufgelöst werden?

Analysieren Sie am besten schon im Vorfeld Ihre Unternehmenskultur. Sie können im Fall des Veränderungsmanagements sehr davon profitieren.

In unserem Whitepaper finden Sie hilfreiche Tipps, um die Unternehmenskultur mit Ihrem Team zusammen aktiv zu gestalten.

Konfliktmanagement

Veränderung bedeutet auch oft Konflikte. An dieser Stelle können HR Mitarbeitende oder auch ein Mediator helfen, diese zu lösen. So können Probleme ganz neutral und konstruktiv gelöst werden. Erst dann ist der Weg geebnet, um neue Prozesse einzuführen.

Community

Stärken Sie Ihr Team. Veränderungen können sich auf den Zusammenhalt im Team auswirken, wenn plötzlich unterschiedliche Meinungen vertreten werden. Hier kann es helfen Teamaktivitäten zu organisieren, um den Teamgeist zu stärken.

Coaching für die Führungskräfte

Neue Struktur bedeutet meist auch neue Aufgaben. So gehen Veränderungen meist auch mit mehr Verantwortung einher. Es ist wichtig, die Mitarbeitenden gut zu begleiten und zu führen, damit die Neuerungen auch erfolgreich umgesetzt werden.

Was ist wichtig im Change Management?

Um noch einmal zusammenzufassen, worauf es beim Change Management ankommt, haben wir eine einfach Checkliste erstellt.

  • Identifizieren Sie Defizite
  • Entwicklung von Change Konzepten
  • Qualifizierung der Führungsebene
  • Informieren Sie frühzeitig das Team
  • Klären Sie alle Notwendigkeiten
  • Sein Sie ein Vorbild
  • Beziehen Sie die Mitarbeitenden mit ein
  • Fordern Sie stets Feedback ein
  • Feiern Sie die kleinen Erfolge
  • Prüfen Sie die Zielerreichung
Deutsche
Server
Erfahrung
seit 2005
Verbindung SSL-
Verschlüsselt
Erneuerbare
Energien
ISO 9001 und ISO 27001
genormtes Rechenzentrum
Analyse & Beratung

Wir bieten Ihnen eine individuelle Prozessanalyse und Beratung. Dabei prüfen wir, ob Teamhero für Sie passt.

Jetzt kontaktieren
Live Demo

Wir stellen Ihnen alle Funktionen kostenlos und unverbindlich vor. Danach testen Sie Teamhero selbst.

Jetzt anfordern
Support

Sie haben Fragen oder Anregungen? Unser FAQ und unser Supportteam ist nur einen Klick entfernt

Zum Hilfebereich