Teamhero und das Mindestlohngesetz

 

Was hat Teamhero mit dem Mindestlohn zu tun? Eine ganze Menge, und das wollen wir uns jetzt Schritt für Schritt genauer anschauen. Eines vorab: Mit Teamhero lassen sich die in diesem Bereich umfangreichen gesetzlichen Erfordernisse problemlos erfüllen.

 

Gesetz zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns – Mindestlohngesetz (MiLoG)

Seit 2015 wurde bekanntermaßen der Mindestlohn in Deutschland eingeführt. Zunächst noch erteilte Ausnahmen wurden dann Ende 2017 abgeschafft. Aktuell beträgt der Mindestlohn 8,84€. Dieser verdrängt nicht die Branchenmindestlöhne, falls diese höher liegen. Gültig ist dieses Gesetz für alle Arbeitnehmer, aber auch Praktikanten bis auf spezielle Ausnahmen wie Pflichtpraktika im Rahmen des Studiums.
 

Die Mindestlohn-dokumentationspflichten-Verordnung (MiLoDokV)

Interessanterweise gibt es laut der MiLoDokV eine Dokumentationspflicht des Arbeitgebers für alle Mitarbeiter, die weniger als 2.958€ brutto monatlich verdienen. Dies dient der Überprüfbarkeit der Zahlung des Mindestlohns.

Außerdem müssen gemäß § 17 Absatz 1 und 2 Arbeitgeber der Branchen, die in § 2a des Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz genannt sind, und Arbeitgeber von geringfügig Beschäftigten Beginn, Ende und Dauer der täglichen Arbeitszeit der Mitarbeiter wöchentlich aufzeichnen. Diese Aufzeichnungen müssen zwei Jahre aufbewahrt werden.

Mit der Neufassung vom 29. Juli 2015 entfällt die Dokumentationspflicht, wenn der Arbeitgeber 2.000€ Monatsentgelt für die letzten vollen zwölf Monate nachweislich gezahlt hat. Aus dem einfachen Grund, weil das Gehalt dann den Mindestlohn übersteigt.
 

Und hier kommt Teamhero ins Spiel

Es gibt also eine umfangreiche Dokumentationspflicht, unter die viele Arbeitgeber fallen. Bevor nun mit Stift und Papier Buch geführt wird und Aktenschränke mit den Aufzeichnungen gefüllt werden, ist es doch praktischer, gleich die digitale Lösung von Teamhero zu nutzen. In Teamhero werden nämlich die Arbeitszeiten erfasst und mit nur einem Klick lassen sich Zeitauflistungen zur Unterschrift generieren.

Alle in Teamhero geplanten Jobs werden automatisch gespeichert und später archiviert. Grundsätzlich können keine Daten gelöscht werden. Damit wird die rechtssichere langfristige Dokumentation gesichert.

Außerdem bietet Teamhero einen Soll/Ist-Vergleich: Teamhero zeigt Ihnen die vertraglich vereinbarten Arbeitszeiten, die geplanten sowie auch die bereits entstandenen Arbeitszeiten. Dadurch haben Sie stets alle Daten im Blick und können die gesetzlichen Vorgaben erfüllen.
 

Fazit

Seien Sie mit Teamhero in Sachen Mindestlohn auf der sicheren Seite und ersparen Sie sich viel Arbeit, indem Sie unser ausgefeiltes und rechtssicheres System nutzen. Testen Sie noch heute Teamhero: www.teamhero.de/demo-anfordern/

Deutsche Server

Erfahrung seit 2005

Verbindung SSL-verschlüsselt

E-Mail-Support inklusive

CO2 neutraler Strom für Server und Büro

Traffic unbegrenzt